[ Home ] [ Impressum ]
gefahrene Safaris
Hotelaufenthalt Shams Alam Beach 2006 Reisebericht

Teilnehmer

guenni
mail

Ausbildung
Divemaster a.D.
Sonderausbildung
Nitrox




Tauchgänge
470

Tauchländer
Deutschland (Wessinesien und Ossitanien)
Malta
Spanien (Cala Joncols, Teneriffa)
Italien (Sizilien/Sardinien/Elba/Gardasee/...)
Frankreich
Portugal (Madeira)
Thailand (Andamanensee/Golf v. Thailand)
Malediven (Nord- u. Südmale)
Ägypten (Hurghada/Sinai/Berenice/...)
Türkei (Kas)
Kenia
Tansania
Griechenland (Zakynthos)
Indonesien (Bali, Nusa Penida)
Kapverden
Tauchsafaris
Tansania (Pemba) 2005
Ägypten (Südtour) 2005
Ägypten (Nord-Brothers) 2007
Daedalus - Fury Shoals - Elphinstone 2008
Ägypten (Nordtour) 2009





hoddel
mail

Ausbildung
Padi AOWD
Sonderausbildung
Nitrox




Tauchgänge
> 450

Tauchländer
Spanien (Teneriffa/Gran Canaria/Lanzerote)
Ägypten (Sinai/Safaga/Marsa Alam)
Malediven (Südmale-Embudu)
Mexiko (Reviera Maya/Cozumel/Cenoten)
Türkei (Kemer/Side/Kas)
Deutschland (Ostsee-Timmendorf)
Italien (Sizilien)
Kreta Nord
Indonesien ( Bali )
Kapverden





Tauchsafaris
Ägypten Südtour 2005 MY Thunderbird
Ägypten Südtour 2006 MY Golden Dolphin
Ägypten St. Johns 2006 MY Sea Friend
Ägypten Nord & Brothers 2007 MY GD II
2-wöchige Expeditionssafari 2007
Farasan Banks & Farasan Islands
Saudi Arabien
Ägypten Nord - Wracks 2008 / 2009
Daedalus - Fury Shoals - Elphinstone 2008
Sudan - Nordtour 2009
Petra Schnorchler
Marion PADI AOWD
77 TG
Tauchländer
  • Ägypten Sinai - Safaga - Marsa ALam
  • Malediven Embudu
  • Türkei Kemer - Side
  • Mexico Reviera Maya - Cozumel Cenoten
  • Deutschland Ostsee - Timmendorf
  • Italien Sizillien
die Anlage
Alle Bilder können durch Mausklick vergrößert werden

Stressless

Reisebericht über eine Woche Auszeit vom 13.03. bis 20.03.2006 im Shams Alam Beach Resort / Wadi Gimal Diving Center, Marsa Alam, Ägypten.

Das Shams Alam Beach Resort liegt etwa 50 km südlich von Marsa Alam im Nationalpark Wadi Gimal. Die Hotelanlage wurde während unseres Aufenthaltes jedem ihrer vier Sterne gerecht. Betreut wurden die überwiegend italo-germanischen Gäste von einem italienischen Animationsteam, welches uns glücklicherweise nicht behelligte. Die wenigen Osteuropäer erreichten nie die „kritische Masse“ und blieben daher unauffällig.

Das Wadi Gimal Diving Center befindet sich innerhalb der Anlage. Dort stehen neben einem soliden Hausriff Boote für Sonder- und Tagesfahrten zur Verfügung. Das 10er Paket kostete 180 € bei Vorausbuchung. Die von uns genutzten Tagesboote befanden sich in gutem Zustand. Kapitäne und Mannschaften waren zuvorkommend und freundlich.

Als Folge der seltenen Regenfälle vergangener Jahrtausende, die den Wüstensand aus den Bergen ins Meer gespült haben, ist eine dem Wadi vorgelagerte Sandbank entstanden, welche den meisten Tauchgängen rund um Wadi Gimal Island bei 12 bis 20 Metern ein Tiefenlimit setzt. Freunde von Drop-offs müssen weiter hinaus, z.B. zum Shaab Sharm, wo wir einen fetten Napoleon sowie eine große Weißspitze hatten. Bei einem Tauchgang am schön bewachsenen Hausriff ließen wir uns an der Putzerstation die Finger maniküren. Zum Abschluss dieses völlig entspannenden Tauchgangs trafen wir unter dem Steg auf einen Schwarm Beilbauchfische, der sich bei vorsichtiger Annäherung vor den Tauchern teilt, um sich dahinter wieder zu schließen.

Bei Briefing und Supervision war die Präsenz der uns zugewiesenen Tauchguides höchst unterschiedlich. Die Bandbreite unserer abschließenden Bewertung erstreckte sich daher auch von sehr gut bis miserabel. Die Basisleitung nahm unsere Kritik an der Leistung einzelner Guides offensichtlich ernst. Am Tag unserer Abreise wurden zwei Tauchbegleiter auf dem Weg nach Hurghada angetroffen, wo sie sich einen neuen Job suchen wollten.

Zum Schluss noch ein Tipp für alle nichttauchenden, strandspazierenden und muschelsammelnden Ehefrauen, die den Einsiedlerkrebsen deren Mobilien streitig machen. Finger weg!!! Den bei der Ausreise vorprogrammierten Ärger solltet ihr euch ersparen.

Fazit:

Stressfreies Tauchen in angenehmer Atmosphäre. Die meisten Tauchplätze sind für Anfänger geeignet.

Tauchbilder
Alle Bilder können durch Mausklick vergrößert werden

Die Bilder wurden uns freundlicherweise von Günter Hammes, Horst Ossowski und Thomas Sandhoff zur Verfügung gestellt